SCHUFA-Skandal-Studie: Die Hälfte aller SCHUFA-Einträge falsch?

Kann man der SCHUFA-Auskunft vertrauen? Studie sagt: Nein!

Eine Studie aus dem Jahr 2009 der damaligen Verbraucherschutzministerin Ilse Aigner stellte fest, dass 46% der bei Auskunfteien wie der SCHUFA gespeicherten Daten falsch seien.

selbstauskunft.de hat das zur Verfügung stehende Material gesichtet. Wir gehen aufgrund von Rückmeldungen von zahlreichen Kunden, die über uns ihre SCHUFA-Auskunft angefordert haben davon aus, daß tatsächlich ein großer Teil der SCHUFA-Einträge fehlerbehaftet oder veraltet ist. Das hat teils gravierende Folgen für die betroffenen Menschen: Ratenkauf, Kredite oder Handyverträge sind dann nur noch erschwert oder zu ungünstigen Konditionen zu bekommen.

Datenbasis der Aigner-Studie wissenschaftlich hochproblematisch!

Allerdings muss man fairerweise sagen: Die Studie ist mittlerweile 11 Jahre alt. Ob sich die Datenbestände der Auskunfteien verbessert haben oder nicht – wir wissen es nicht.
Weiterhin liegt der damaligen Studie wohl eine Befragung von lediglich 100 Personen zugrunde. Wir wissen nicht, wie diese ausgewählt wurden. Bekanntlich kann angesichts der enormen Datenbestände beispielsweise der SCHUFA eine seriöse statistische Untersuchung nicht mit lediglich 100 Personen durchgeführt werden. Dies dürfte der Hauptkritikpunkt an der damaligen Aigner-Studie sein.

Dennoch zeigt die Studie ein strukturelles Problem auf, das die Auskunfteien und allen voran die SCHUFA als größtes Unternehmen in diesem Markt haben dürfte: Die SCHUFA kann nur Daten speichern, die andere Unternehmen an sie weitergeben. Eine Qualitätskontrolle der SCHUFA-Auskunft ist damit per se kaum möglich.

Klarheit gewinnen – SCHUFA-Selbstauskunft anfordern und nachschauen!

Im Umkehrschluss bedeutet das, daß wir als Verbraucher selbst prüfen müssen, ob unsere Daten dort aktuell sind um Unannehmlichkeiten zu vermeiden. Am einfachsten geht das mit einer SCHUFA-Selbstauskunft.

Die Antragstellung ist über selbstauskunft.de jederzeit problemlos möglich!

Weitere Infos:

https://www.tagesspiegel.de/wirtschaft/auskunfteien-aigner-attackiert-die-schufa/1583386.html
https://www.n-tv.de/ratgeber/Schufa-Auskunft-oft-falsch-article467393.html

[button text=”>>> SCHUFA-Selbstauskunft jetzt anfordern! <<<" link="https://sowl.co/XSb8S"]
Datenschutz
Wir, NPHO Services Ltd. & Co. KG (Firmensitz: Deutschland), würden gerne mit externen Diensten personenbezogene Daten verarbeiten. Dies ist für die Nutzung der Website nicht notwendig, ermöglicht uns aber eine noch engere Interaktion mit Ihnen. Falls gewünscht, treffen Sie bitte eine Auswahl:
Datenschutz
Wir, NPHO Services Ltd. & Co. KG (Firmensitz: Deutschland), würden gerne mit externen Diensten personenbezogene Daten verarbeiten. Dies ist für die Nutzung der Website nicht notwendig, ermöglicht uns aber eine noch engere Interaktion mit Ihnen. Falls gewünscht, treffen Sie bitte eine Auswahl: